SGM TSV Crailsheim II/VfB Jagstheim II – Spvgg Gammesfeld

Spvgg Gammesfeld wurde gegen die Zweitvertretung von SGM TSV Crailsheim II/VfB Jagstheim am Sonntag der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht und kam über ein 1:1 nicht hinaus. Weder besiegt noch unterlegen. SGM TSV Crailsheim II/VfB Jagstheim II trat gegen den Favoriten Spvgg Gammesfeld an und konnte am Ende mit sich zufrieden sein.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Leandra Wassmer ihr Team in der zehnten Minute. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Ahmed Chelighoum die Akteurinnen in die Pause. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 46. Minute gelang Michelle Frank der Ausgleichstreffer für Spvgg Gammesfeld. Zum Seitenwechsel ersetzte Sonja Guttropf vom Gast ihre Teamkameradin Jennifer Beck. Wassmer, die von der Bank für Celine Pollak kam, sollte für neue Impulse bei SGM TSV Crailsheim II/VfB Jagstheim II sorgen (80.). Letzten Endes gewann niemand die Oberhand, sodass sich die Heimmannschaft und Spvgg Gammesfeld die Punkte teilten.

SGM TSV Crailsheim II/VfB Jagstheim II baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Das Unentschieden wirkte sich auf die Tabellenplatzierung der Mannschaft von Coach Jens Hofelich aus, sodass man nun auf dem siebten Platz steht.

Spvgg Gammesfeld bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat das Team von Coach Peter Breiter acht Siege und zwei Unentschieden auf dem Konto. Wer den Ligaprimus besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst neun Gegentreffer kassierte Spvgg Gammesfeld. Kommende Woche tritt SGM TSV Crailsheim II/VfB Jagstheim II bei VfR Murrhardt an (Samstag, 17:00 Uhr), parallel genießt Spvgg Gammesfeld Heimrecht gegen die Reserve von SGM SV Westernhausen / TSV Krautheim.

© SpVgg Gammesfeld 1974 e.V.