SpVgg Gammesfeld - TSV Dünsbach 0:0

Keiner Sieger gab es im Derby im Gammesfelder Landwehrstadion. Die Gäste waren in der ersten Hälfte spielbestimmend und erarbeitete sich zahlreiche Möglichkeiten, die aber von der Gammesfelder Abwehr vereitelt werden konnten. Die SpVgg konnte sich nur wenige Möglichkeiten erarbeiten. Kurz vor der Pause klärte ein Gammesfelder Verteidiger für den geschlagenen Torhüter den Ball noch von der Linie. Nach der Pause fing sich die SpVgg. In der 51. Spielminute kam ein langer Ball auf Aaron Weber, dieser ließ 4 Gegenspieler stehen, scheiterte aber mit seinem Schuss am Keeper. Das Spiel nahm nun Fahrt auf und es häuften sich die Chancen auf beiden Seiten. In der 70. Min. nutzte Manuel Kappes einen Abspielfehler eiskalt aus und startete einen Lauf Richtung Gammesfelder Tor. Am Ende scheiterte er am glänzend parierenden Achim Denecke im SpVgg-Tor, der zur Ecke klären konnte. Mit der Einwechslung von Benjamin Utz kam nochmal frischer Wind ins Gammesfelder Angriffsspiel. Ein Freistoß von ihm ging knapp übers Tor. Im Gegenzug konnte wieder Denecke einen gefährlichen Konter entschärfen. Nach einem schön vorgetragenen Angriff von Aaron Weber und Jan Langenbuch, der Benjamin Utz bediente, wurde dieser im Strafraum zu Fall gebracht. Den folgenden Elfmeter von Aaron Weber konnte Torhüter Ternes parieren. In einer hektischen Schlußphase gelang beiden Mannschaften kein Treffer mehr, so dass es bei der Punkteteilung blieb.

Tore: Fehlanzeige

SpVgg: Denecke, Fischer, Barthelmeß, Dietrich, Rahn (67. Utz), M. Beck, J. Langenbuch, Hoffmann, L. Langenbuch, A. Weber, A. Schmieg

TSV: Ternes, Gräfenstein (65. Schaffert), Baumann, Fischer, Heynold (74. Spang), Stapf, Kappes, Grahm, Grießmayr (40. Wernau), Bürkle, Ebinger (88. Nowak)

SpVgg Gammesfeld - TSV Dünsbach  0:0