top of page

U11-EM der E-Jugend in Jena

 

Ein echtes Highlight erlebten die Jungs und Mädels vom 14.6.-16.6 in Jena beim internationalen Turnier der U11.

Freitag früh um 9:30 Uhr machten sich 12 Jungs und Mädels inkl. 4 Betreuer auf den Weg nach Jena. Auf halber Strecke machten wir an einem Spielplatz eine längere Pause. Die Jungs/Mädels schnappten sich einen Ball und machten den Sportplatz unsicher.



Stärken konnten wir uns hier mit einem kleinen Vesper. Gegen 15:30 Uhr kamen wir in Jena in unserer Unterkunft an. Um 18 Uhr machten wir uns dann das erste Mal Richtung Sportgelände des SV Schott Jena auf – direkt neben des Stadions des FC Carl Zeiss Jena. Auf insgesamt 12 Spielfeldern spielten 140 Mannschaften in verschiedenen Altersklassen um den Europameistertitel. Die Nationen wurden den teilnehmenden Mannschaften per Los zugeteilt. Wir durften als „Türkei“ teilnehmen.

Zu Beginn fand die Eröffnungsfeier mit allen Mannschaften statt. Hier durften wir auf den Hauptplatz vor allen Zuschauern und den anderen Mannschaften unter lautem Jubel und Geschrei einlaufen. Im unserem Eröffnungsspiel gegen Spanien konnten wir eine super Leistung zeigen und durch Tore von Tian Dörr und Mats Ströbel mit 3:0 ins Turnier starten. Danach ging es ab in die Jugendherberge und wir schauten zusammen das Eröffnungsspiel DEU-SCO und konnten auch hier Jubeln.  

Am Samstag , nach einem gemeinsamen Frühstück, unternahmen wir einen Ausflug zur Leuchtenburg in Seitenroda. Wir konnten viele verschiedene faszinierende und tolle Erlebnisse in der Burg gemeinsam erleben. Bekannt ist die Burg vor allem wegen des Porzellans. Über die größte Porzellanvase der Welt und kleinsten Porzellanteekanne der Welt staunten wir nicht schlecht. Auch kuriose Ausstellungsstücke, wie eine „Schüssel-Echse“ einen „Henkel-Krebs“ und die „Schalen-Kröte“ gab es als Kunstwerke aus Porzellan zu sehen. Am Nachmittag fanden dann die weiteren Gruppenspiele statt. Gegen das Team aus Albanien, das Mannschaften wie Hertha BSC und Union Berlin geschlagen hat, boten wir unser bestes Spiel. Mit viel Leidenschaft, Kampfgeist und einem fantastischen Spiel mussten wir uns am Ende unverdient mit 1:2 geschlagen geben. Yannick Rüger konnte hier durch ein außergewöhnliches Solo unser Tor erzielen. Das letzte Gruppenspiel bestritten wir gegen die Schweiz. Hier konnten wir an unsere Leistungen anknüpfen und durch Tore von Tian Dörr, Conner Kemnitz und Mathis Guttropf einen souveränen 4:0-Sieg einfahren.

 

Im Viertelfinalspiel trafen wir auf die Mannschaft Bosnien-Herzegowina. Die Jungs und Mädels haben alles gegeben und waren in allen Belangen überlegen; jedoch wollte einfach kein Tor fallen. Pfosten, Latte, knapp vorbei – es kam, wie es nun mal im Fußball ist, mit einem einzigen Schuss erzielten die Gegner ihr  Tor und wir verloren mit 0:1. Nachdem die Spiele absolviert waren, ging es zurück in die Unterkunft und die Jungs und Mädels konnten einen genialen und berauschenden Tag in ausgelassener Stimmung feiern.  

Nach dem sonntäglichen Frühstück spielten wir unser kleines Halbfinale. Hier merkte man den Jungs die „Feierlichkeiten“ des Vorabends an. Wir waren nicht die schlechtere Mannschaft, jedoch fehlte es uns an Konzentration in den entscheidenden Momenten und wir mussten uns mit 0:2 England geschlagen geben. Im Spiel um Platz 7 konnten wir dann nochmals eine hervorragende Leistung zeigen. Gegen Dänemark siegten wir durch Tore von Yannick Rüger, Tian Dörr und Linus lang mit 4:0. An der lang ersehnten Siegerehrung am Nachmittag durfte jeder einen goldenen Pokal in Empfang nehmen und wurde verdientermaßen gefeiert. Kurz darauf machten wir uns auf den Heimweg und konnten die Kinder kurz vor 21 Uhr in Gammesfeld wieder in die Obhut der Eltern geben.

 

Ein geniales Wochenende: Fußballerisch, als Team und als Freunde verbrachten wir 3 Tage zusammen. Viele interessante Geschichten konnten wir untereinander austauschen und uns nochmal besser kennen lernen.

 

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren, die uns hier super unterstützt haben.

Kfz Jürgen Hachtel aus Leuzendorf

Schreinerei Peppel aus Leuzendorf

Bäckerei Dürr aus Gammesfeld

Schüttler Innenausbau aus Gammesfeld

Metallbau Hinterkopf aus Gammesfeld

Familie Rahn aus Schwarzenbronn

Hartmut Ehrmann Autoservice & Elektrik aus Obereichenrot

Raiffeisenbank Gammesfeld

Raiffeisenbank Schrozberg – Rot am See

Fensterbau Caro aus Gammesfeld

´s Gärtle in der Garage aus Schwarzenbronn

 

Wir bedanken uns bei euch Spielern & Spielerinnen, natürlich auch bei den Betreuern und Betreuerinnen für ein unbeschreibliches tolles und gemeinschaftlich wertvolles Wochenende!




54 Ansichten

Maiwanderung

Comentarios


bottom of page