top of page

Die diesjährige Hauptversammlung der SpVgg Gammesfeld fand als Open-Air Veranstaltung statt

Eine ganz außergewöhnliche Hauptversammlung hat die SpVgg Gammesfeld in diesem Jahr abgehalten. Nicht wie sonst Anfang des Jahres im Vereinsheim, sondern mitten im August im Freien zwischen Landwehrhalle und Sportplatz. Das Wetter meinte es gut und so konnte zunächst die Versammlung des Fördervereins und dann die des Hauptvereins problemlos durchgeführt werden.

So wie die Vorbereitungen als auch die letzten anderthalb Jahre, stand die Versammlung im Zeichen der Corona Pandemie und deren Auswirkungen. Konnte 2020 im Februar alles noch unter „normalen“ Bedingungen stattfinden, so musste nun die Versammlung 2021 in den Sommer verschoben werden.

Der 1. Vorsitzender Mandes Rüger stellte heraus, welche sich ständig wechselnden Anforderungen und neue Verordnungen diese Zeit mit sich bringt. Hygienekonzepte anstelle von Schnitzelrezepten mussten erstellt und ständig überarbeitet werden. Unter welchen Bedingungen ist wieder ein Trainingsbetrieb möglich? Dies war den Verantwortlichen immer oberste Priorität. Wie können wir unter Sicherheit aller beteiligten Personen und unter Einhaltung der aktuell geltenden Regeln, so früh wie möglich wieder zurück auf den Trainingsplatz.

Vor allem für die Kinder und Jugendlichen. Mit einigen kreativen Ideen und Initiativen, wie einen Trainingspfad im Ort oder gemeinsames Interaktives Online Fitness Training, hat man es geschafft eine Abwechslung zu schaffen. Jedoch ersetzt nichts das gemeinsame Fußballerlebnis auf dem Sportplatz.

Kassier Michael Preuss, kann von einer soliden Finanzsituation berichten. Das liegt daran, dass in den letzten Jahr sehr vernünftig gewirtschaftet wurde. Aber natürlich ist es ein Problem, wenn zwei Jahre hintereinander die wichtigsten Einnahmequellen durch die vielen Vereinsfeste fehlen. Zukunftsprojekte sind die Erneuerung der Flutlichtlichtanlage und der Anbau einer Terrasse am Vereinsheim, um die Brandschutzverordnungen zu erfüllen.

Die Abteilungsleitung Fußball konnte vom größten Erfolg der Vereinsgeschichte berichten. Die abgebrochene und gewertete Saison 2019/2020, belegten die Erste Herrenmannschaft und die Frauenmannschaft mit Abstand als Erster. Somit konnte im Juni 2020 unter strikten Auflagen ein wunderbarer „Meistertag“ gefeiert werden. In der ersten Bezirksligasaison nach 20 Jahren, musste viel Lehrgeld bezahlt werden und so stand man bei neuerlichem Abbruch mit 0 Punkten nach 10 Spielen da. Der aktuelle Neubeginn soll als 2.Chance wahrgenommen werden.

Die Damenmannschaft konnte noch ein weiteres Highlight für sich verbuchen. Zur Meisterschaft konnte auch noch der Bezirkspokal gewonnen werden. In der dann abgebrochenen Landesliga Saison, konnte man sich recht gut etablieren und einige Punkte und viele Erfahrungen sammeln.

Der Jugendbereich hat am meisten unter der Pandemie gelitten und so waren kaum Punktspiele oder Turniere möglich. Es war jedoch sehr positiv, dass immer so früh wie möglich wieder mit dem Training für die Jüngsten begonnen werden konnte. Sehr erfreulich ist, dass kaum Jugendspieler in dieser Zeit abgesprungen sind.


Bei den Wahlen gab es einige Änderungen.

Die Herren Fußballabteilung bekommt mit Daniel Schüttler eine neue Führung. Er folgt auf

Michael Wilsch und Martin Fischer. Michael Wilsch übernimmt Aufgaben in der Jugend-Koordination.

Die Damen Fußballabteilung verabschiedet sich von Michelle Frank als Abteilungsleiterin. Ihren Posten übernimmt Lena Lober, nun zusammen mit Maren Kurz.

Im Förderverein übergibt der langjährige 1. Vorsitzende Dennis Wende sein Amt an Jochen Klenk.


Besondere Ehrungen gab es auf Spielerseite der Herren.

Für Andreas Barthelmess und Felix Schmidt wurden gleich 2-mal die Spielerehrennadel in Gold (450 Spiele).

Bernd Schüttler wurde für über 15 Jahre kontinuierliche Jugendarbeit ausgezeichnet.

Im Förderverein wurde der 2. Vorsitzende Jürgen Beyer für 20 Jahre ununterbrochene Arbeit in der Vorstandschaft geehrt.


Vereinsehrungen:



15 Jahre Mitgliedschaft im Verein (Mitgliederurkunde):


Barthelmeß, Andreas

Biberger, Heike

Biberger, Ralf

Breiter, Joachim

Herrmann, Anita

Herrmann, Matthias

Langenbuch, Lars

Schmieg, Daniel

Wacker, Annette

Wacker, Friedrich

Wackler, Jochen

Wackler, Tanja



25 Jahre Mitgliedschaft im Verein (Vereinsehrennadel in Bronze):


Hachtel, Florian

Häfele, Karin

Häfner, Mathias

Herrmann, Florian

Kaufmann, Sabrina

Keidel, Sabine

Krafft, Martin

Schmidt, Annette

Schmieg, Marion

Vogel, Anke


30 Jahre Mitgliedschaft im Verein (Vereinsehrennadel in Silber):


Guttropf, Roland

Haag, Holger

Häfner, Jürgen

Herrmann, Michael

Krämer, Eveline

Pfänder, Hans-Albert

Rüger Susanne

Ruttmann, Sigrun

Schmieg, Karin

Schmieg, Kurt

Schmieg, Magda

Ströbel, Ruth


40 Jahre Mitgliedschaft im Verein (Vereinsehrennadel in Gold):


Hahn, Karl-Heinz

Heller, Dieter

Müller, Thomas

Schüttler, Hans-Werner

Übel, Jürgen

218 Ansichten

Comments


bottom of page